Home
Texte
Video
Malerei
Deko
Forschung
Kontakt
Links

Bilderarbeit am Ende des 20. Jahrhunderts

Die Bezeichnung “Bilderarbeit” für verschiedene Formen bildnerischer und  künstlerischer Produktionsweisen wie Malerei, Video und Grafik reagiert auf zwei Entwicklungen zum Ende der 80iger Jahre.
Einmal ist da eine gewaltige Zunahme von Bildern, ein rasantes Anwachsen jeglicher Bilderproduktion aufgrund neuer Aufzeichnungs- , Produktions-  und Reproduktionsmedien und -techniken. Angefangen bei digitaler Bild- und Videobearbeitungssoftware, über die Flut privater TV-Kanäle und forciert durch “Zeitgeist”-Diktate, bis hin zu den ersten bunten Multimediawelten der Popkultur - Alltag ist nun bestimmt durch permanentes Rotieren um “Images”, Abbilder und Vorbilder gleichermaßen.
Und was macht die Bildende Kunst angesichts dieser Flut von “Oberflächen”? Viele Künstler verzichten dankend auf  “in Handarbeit” gefertigte Bilder. Das zumeist “unreflektiert” betriebene “Bildermalen” übernehmen jetzt selbsternannte “Genies” und explizite Hobbykünstler. Demgegenüber steht die Abkehr der Kunst von Geniebegriff und Innovationszwang der Moderne.
Was bleibt in den Zeiten der Postmoderne ist Appropriationskunst (nicht zu verwechseln mit dem in ” Künstler”-kreisen weit verbreiteten Epigonentum). Selbstverwirklichungs- und Entäußerungskunst kann man getrost den vulgäresoterischen Wichtigtuern überlassen.

Die schlauesten der Künstler haben sich längst in das “Design” geflüchtet, welches garniert mit nie verstandenen Floskeln der Moderne in den Kunstkontext überführt wird.

Immer noch Online: Tutorials zu Paint Shop Pro 7
- Bildbearbeitung im Kunstkontext.
Wo?  Natürlich in der Abteilung Forschung
und dort bei Awful Design

Verlorene Bilder hat die Produktion der 90er Jahre zum Inhalt -
also nicht wundern.
Mehr bei www.lostimagesproduction.de
& aktuelle Inhalte
www.dynamicmix2000.de

Die Videos sind jetzt im FLV-Format!!

Ölmalkurs


Zuletzt bearbeitet am 3. 3. 2014
 

[Home] [Texte] [Video] [Malerei] [Deko] [Forschung] [Kontakt] [Links]